Phase 2

Ortung ggf. Reparatur

Leistungen

Tracer-Gasverfahren

Diese Methode ist besonders gut geeignet, wenn es sich um kleine Leckage handelt. Da Tracer-Gas durch eine Leckage in größeren Mengen austritt als das Wasser, ist es leichter zu orten. Hierzu wird das entsprechende Leitungssystem entleert. In die zu prüfenden Leitungen wird das Tracer-Gas mit etwas Überdruck gefüllt. Das Tracer-Gas tritt dann schon an den kleinsten Leckagen wieder aus. Man geht den gesamten zu untersuchenden Bereich mit einem Sensor ab. Das Gasspürgerät meldet schon geringsten Tracer-Gasaustritt an feinen Öffnungen in Boden, Wand oder Fliesenfugen durch eine akustische und optische Meldung. Damit wird die Leckage oft schon gefunden. Dieses Verfahren wird überall eingesetzt, wo undichte Stellen in geschlossenen Systemen  oder an Bauteilen ermittelt werden sollen. Der Einsatz bei Flachdächern ist ebenso möglich wie die Überprüfung von Abdichtungen, Behältern und dergleichen.

Menü
Call Now Button24H Notfallnummer