Phase 2

Ortung ggf. Reparatur

Leistungen

Kapazitive Feuchtigkeitsmessung

Die kapazitive Feuchtigkeitsmessung wird überwiegend zur Ermittlung der Feuchtigkeit an Wänden, Decke und teilweise auch für den Boden eingesetzt. Das Gerät sendet Hochfrequenzwellen aus, mit denen die Kapazität des Kondensators gemessen wird. Über ein elektrisches Streufeld wird hier mit einem meist kugelförmigen Sensor zerstörungsfrei einige Zentimeter (bis max. 4cm) tief in die Bausubstanz gemessen. Voraussetzung für diese Methode ist eine möglichst glatte Oberfläche und die Messtiefe ist abhängig von der Beschaffenheit und Durchfeuchtung des zu messenden Materials. Anhand dieser Messmethode kann man die durchfeuchteten Bereiche von Bauteilen sehr gut und schnell eingrenzen. Hier muss jedoch auf z.B. Salzablagerungen und Metallen geachtet werden, welche den Messwert verändern. Aus diesem Grund müssen an einem trockenen Baustoff gleicher Art Referenzmessungen durchgeführt werden, der mit dem zu überprüfenden Bauteil abgeglichen wird. Erst im Anschluss daran können Aussagen über die Feuchtigkeit getroffen werden.

Menü
Call Now Button24H Notfallnummer